Startseite  > Busreise nach Lauenburg

 Busreise nach Lauenburg Busreise nach Lauenburg (Visit Count : 2146)
Pittoreske Fachwerkkunst, die Relikte fürstlicher Prachtbauten, Museen und Natur pur – Impressionen einer alten Schifferstadt. Lauenburg ist die südlichste Stadt Schleswig-Holsteins, deren Ursprung auf das Jahr 1182 zurückgeht, als sie von den Vorfahren Lauenburger Herzöge gegründet wurde. Lange Zeit galt Lauenburg als Herzogtum, bis die Stadt sowohl dem französischen Kaiserreich als auch Preußen angehörte. Heute ist der „Ort der Vielfalt“, wie Lauenburg auch liebevoll genannt wird, der pulsierenden Metropolregion Hamburg zugehörig. Das Erscheinungsbild Lauenburgs begeistert und fasziniert zugleich. Die Stadt, die sich im Kreis Herzogtum Lauenburg, 40 Kilometer südöstlich der Hansestadt Hamburg, befindet, vermag die Gäste unserer Hamburger Busvermietung mit architektonischen und landschaftlichen Highlights zu verzaubern. Im Mittelpunkt einer Busreise nach Lauenburg steht die Elbe, an deren Ufer sich die Möglichkeit eines ausgedehnten Spazierganges, einer Wanderung oder Radtour bietet. Abwechslung versprechen der Elberadweg, die Alte Salzstraße und der Hamburg-Rügen-Radweg, die zu jeder Jahreszeit nach draußen locken. Im Sommer, wenn die Restaurants und Cafés entlang der Elbe zum Verweilen einladen, ist Lauenburg ganz besonders attraktiv, allerdings hat die Stadt auch im Winter ihren Reiz, wenn frostige Minusgrade und funkelnde Sonnenstrahlen für bildgewaltige Eindrücke sorgen. Mit der Schifffahrt ist Lauenburg schon seit jeher verbunden. Der Raddampfer „Kaiser Wilhelm“ und der Eisbrecher „Elbe“ gewähren einen Einblick in die Innenausstattung und Funktionsweise nostalgischer Schiffe. Ausgangspunkt einer Dampferfahrt ist der Anleger am Ruferplatz, der nach dem Sinnbild Lauenburgs, dem sogenannten „Rufer“, der vorbeifahrende Schiffe willkommen heißt, benannt wurde. Über die Entwicklung der Schifffahrt informiert das Elbschifffahrtsmuseum, das mit einer umfangreichen Sammlung alter Schiffsmodelle und Schiffsmaschinen bestückt ist. Hoch oben auf dem Schlossberg thronen die Überreste des Lauenburger Schlosses, das im Jahre 1616 einem Brand zum Opfer fiel. Der älteste Teil des einstigen Palastes, der majestätische Schlossturm, ist vollständig erhalten und der vermutlich schönste Aussichtspunkt der Stadt. Lauenburgs Zentrum ist von Fachwerkhäusern gekennzeichnet, die sich entlang der Elbstraße, der ältesten Straße der Stadt, aneinanderreihen. Spaziergänge durch den Fürstengarten, der die Farben- und Artenvielfalt exotischer Pflanzen beschreibt, sind ebenso reizvoll wie eine Besichtigung der Maria-Magdalenen-Kirche, deren neugotischer Turm das Stadtbild entscheidend prägt.

Date: 12.1.2015
Source :


 Design By: ParsianMehr